Die zukünftigen Projekte

Er wird einer der prominentesten Standorte der HafenCity, der zugleich die Hamburger Innenstadt an die Elbe führt und den Citybereich um rund 7,9 Hektar vergrößert. Das neue Stadtviertel, das nach seiner Fertigstellung eine Gesamtfläche von rund 286.000 Quadratmetern Bruttogrundfläche (BGF) in 16 Gebäuden umfasst, vereint Wohnen, Arbeiten, Handel und Gastronomie gleichberechtigt und schafft so ein aufregendes neues urbanes Zentrum. Mit seiner Vielfalt und Dichte entsteht mit dem Überseequartier das Herz der HafenCity.

Nachfolgend finden Sie alle geplanten Objekte des südlichen Überseequartiers, die in den nächsten Jahren fertiggestellt werden.

Arabica

LINNEN

Unverwechselbare Rot- und Orangetöne prägen die Fassade des Bürogebäudes, das aus den 8.000 Quadratmetern nördlich des Genueser Platzes entsteht. Die zur Überseeallee spitz zulaufende Front verleiht dem Entwurf des Londoner Architektenbüros BDP ein besonders charakteristisches Aussehen. Erfahren Sie mehr zu LINNEN
Arabica

SILK

Ein kraftvolles Backsteinensemble markiert den östlichen Eingang zum Überseequartier. Intensität und Präsenz zeichnen den Entwurf der Architekten Léon Wohlhage Wernik aus. Erfahren Sie mehr zu SILK
Arabica

KAMBALA

Mit dem Gebäude KAMBALA wurde ein ursprünglich zusammenhängend geplantes Gebäude-Ensemble zu Gunsten von mehr Freiraum und Offenheit in vier eigenständige Baukörper aufgelockert. Erfahren Sie mehr zu KAMBALA
Arabica

LIMBA

Mit dem Gebäude LIMBA wurde ein ursprünglich zusammenhängend geplantes Gebäude-Ensemble zu Gunsten von mehr Freiraum und Offenheit in vier eigenständige Baukörper aufgelockert. Erfahren Sie mehr zu LIMBA
Arabica

MERANTI

Mit dem Gebäude MERANTI wurde ein ursprünglich zusammenhängend geplantes Gebäude-Ensemble zu Gunsten von mehr Freiraum und Offenheit in vier eigenständige Baukörper aufgelockert. Erfahren Sie mehr zu MERANTI
Arabica

PALISANDER

Mit dem Gebäude PALISANDER wurde ein ursprünglich zusammenhängend geplantes Gebäude-Ensemble zu Gunsten von mehr Freiraum und Offenheit in vier eigenständige Baukörper aufgelockert. Erfahren Sie mehr zu PALISANDER
Arabica

WATERFRONT TOWERS

Mit den Waterfront Towers hat das Büro UN Studio (Ben van Berkel) einen überzeugenden Entwurf für die Elbseite des Überseequartiers geliefert; die beiden Solitäre markieren unverkennbar den südlichen Abschluss des städtebaulichen Ensembles. Erfahren Sie mehr zu den WATERFRONT TOWERS