Staunen im Showroom

Staunen im Showroom 1800 1200 Südliches Überseequartier

Reise in die Zukunft

Das Versprechung mehr Information, mehr Erlebnis, mehr Westfield Hamburg-Überseequartier wird gehalten: ein Modell, das jede Vorstellung übertrifft, ein virtuelles Erlebnis, das man nicht verlassen möchte, ein Raum, der zu Gesprächen anregt, überrascht und an jeder Ecke multimedial informiert – der neue Showroom ist ein Ort zum Staunen, für Gespräche und eine Reise in die Zukunft. Zur Eröffnung im Januar kamen rund 170 Nachbarn und interessierte Bewohner der HafenCity in den 7. Stock des Sumatrakontors –und möchten zurückkommen.

Miniaturwelt

Im Stundentakt kommen die Gäste am 24. Januar im 7. Stock des Sumatrakontors an und werden sogleich angezogen von einem außergewöhnlichen Anblick: Das Westfield Hamburg-Überseequartier im Miniformat. Im Maßstab 1:220 hat das Quartier mit seinen 650 Wohnungen, Büros für 4.000 Arbeitsplätze, 10 Kinosälen, drei Hotels, 200 Shops, Restaurants und Cafés und einem Kreuzfahrtterminal bereits jetzt eröffnet.  Cafétische auf dem Amsterdamer Platz, spazierende Liebespaare am Kai, fleißige Mitarbeiter in den Büros – ein kleines Miniaturwunderland. Die leichte Berührung eines kleinen Touchscreens bringt dann die wahren inneren Werte zum Vorschein. Breite Treppen, eine elegante Mall, Tiefgaragen, ein unterirdischer Busbahnhof, die U-Bahn-Station – das Innenleben der öffentlichen Bereiche breitet sich vor dem Betrachter aus, während sich Ebene für Ebene des Quartiers langsam und leise wie von Geisterhand in die Höhe hebt. Es gibt immer wieder neue Eindrücke, erstaunliche Perspektiven. Auf den Handyfotos sehen die Straßenszenen so verblüffend real aus.

Ausflug in die Zukunft

Noch realer wird ein Ausflug in die fantastische Welt, die zwischen Elbe und Überseeallee, zwischen Magdeburger Hafen und San Francisco Straße bis 2022 entsteht, wenn es sich die Gäste in vier Sportwagensitzen bequem machen. Ist der Begriff Virtual-Reality-Tour noch relativ harmlos und klingt recht unspektakulär, fällt den Passagieren oft schon wenige Sekunden nach dem Start förmlich die Kinnlade runter. In einem offenen Fahrzeug fahren sie am Kai entlang, können links in die Straßen des Überseequartiers schauen, rechts auf über die Elbe blicken und über sich die Möwen ziehen sehen. Gerne möchte sich der eine oder die andere zu den Besuchern und Bewohnern des Quartiers in eines der Cafés setzen und mit ihnen den wunderbaren Sommertag am Wasser genießen. Das Sky Segel, ein außergewöhnliches Hochhaus, ragt vor Ihnen imposant und gleichzeitig leicht wie ein Segel in den blauen Himmel. Vorbei geht die Fahrt an Ständen mit frischem Brot, einer breiten Treppe zur Soul Kitchen und zum Kino, entlang an riesigen Schaufenstern mit eleganter Mode, um auf dem Amsterdamer Platz viel zu früh zu enden. Manche Gäste möchten an diesem grauen Januartag gleich noch einmal in die sonnige, warme virtuelle Welt eintauchen, doch die nächsten Passagiere warten schon auf ihre Tour.

Informationen in jeder Ecke

Langweilig wird die Wartezeit nicht. Der Showroom und die angrenzenden Meetingräume mit Namen wie Sky Segel, Soul Kitchen, Mobility Hub und Premium Fashion sind voller digitaler und analoger Informationen. Die vielen Bildschirme liefern Emotionen und Fakten in bewegten Bildern. Auf flachen transparenten Scheiben schweben Filme, Bilder und Texte fast magisch im Raum.

Täglich geöffnet

All diese Erlebnisse können die Bewohner der HafenCity, Bürger Hamburgs, Touristen und alle, die sich für ein außergewöhnliches, urbanes, innovatives Quartier interessieren, von montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr erleben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich: Showroom Westfield Hamburg-Überseequartier, Am Sandtorpark 11, 7. Stock, 20457 Hamburg.

Galerie Showroom

Galerie Eröffnung

UM UNSERE WEBSEITE FÜR SIE OPTIMAL ZU GESTALTEN UND FORTLAUFEND VERBESSERN ZU KÖNNEN, VERWENDEN WIR COOKIES. DURCH DIE NUTZUNG DIESER WEBSEITE STIMMEN SIE DER VERWENDUNG VON COOKIES ZU. WEITERE INFORMATIONEN FINDEN SIE HIER UNTER DER ZIFFER 7.