Hamburgs größte Baustelle aus der Vogelperspektive

Hamburgs größte Baustelle aus der Vogelperspektive 2560 1708 Südliches Überseequartier

Die Dimensionen der Baustelle des Westfield Hamburg-Überseequartiers (WHU) sind manchmal schwer zu greifen. Sicher kann man sich etwas unter den 650 geplanten Wohnungen und 4.000 Büroarbeitsplätzen vorstellen, die in den kommenden drei Jahren hier entstehen werden. Auch die drei Hotels der Accor Gruppe mit ihren 830 Zimmern und die rund 200 Geschäfte überfordern das Vorstellungsvermögen der meisten Menschen nicht. Aber wer bitteschön kann etwas mit einer Million Tonnen Erde anfangen oder einer Gesamtfläche von 419.000 Quadratmetern? Damit das etwas leichter fällt, zeigen wir aktuelle Luftbildaufnahmen und haben ausgewählte Zahlen und Eckdaten des Bauprojekts in Relation zu Hamburger Institutionen und Orten gesetzt: So würde zum Beispiel die Ausstellungsfläche der berühmten Hamburger Kunsthalle 32 Mal im WHU Platz finden.

Luftbildaufnahmen aus gut zwei Kilometern Höhe

Da wir täglich mit dem Projekt zu tun haben und die Baustelle kennen, können wir die Ausmaße sehr gut einschätzen. Aber das gilt weder für jeden Hamburger und jede Hamburgerin noch für die vielen Besucher und Besucherinnen der Stadt. Deshalb freuen wir uns über die aktuellen Luftbildaufnahmen der HafenCity Hamburg GmbH, die sowohl ein Gefühl für die Dimensionen geben als auch für die Exklusivität und Einzigartigkeit der direkten Elblage im Herzen der HafenCity zeigen. Innerhalb der kommenden drei Jahre wird hier ein urbanes Mixed-use Quartier entstehen, das als pulsierender Zukunftsort eine dynamische Verbindung von Wohnen, Arbeiten und Leben schafft.

Interessante Fakten und Vergleiche zum WHU

Zusätzlich zu den Fotos aus Möwenperspektive möchten wir versuchen, den blanken Zahlen der Baustelle mithilfe von vergleichenden Bildern Leben einzuhauchen. Dabei helfen uns typische Hamburger Institutionen und Orte, die in enger Verbindung mit der Hansestadt stehen. So wollen wir ein Gefühl für die Größe dieses Projekts vermitteln. Hier unsere Top-Five:

  1. 67.000 Quadratmeter Grundstücksgröße: Der berühmte Hamburger Fischmarkt passt drei Mal auf das Grundstück des WHU.
  1. Ca. 1 Million Tonnen Aushub (580.000 Kubikmeter): Das Gewicht des Aushubs entspricht fünf Mal dem Gesamtgewicht der Elbphilharmonie. Mit der abgetragenen Erde könnte man die Binnenalster 1,5 Mal füllen.
  1. 200.000 Tonnen per Schiff abtransportiert: Rund ein Fünftel des Aushubs wurde über den Wasserweg abtransportiert. Das entspricht zweieinhalb Mal dem Gewicht der Queen Mary II – einem der größten Passagierschiffe der Welt.
  1. 8.000 eingesparte Lkw-Fahrten: Durch den Abtransport per Schiff wurden 8.000 Lkw-Fahrten eingespart. Würde man 8.000 Lkw aneinanderreihen, entspräche das einem Stau, der von Hamburg bis nach Bremen reicht.
  1. Zwei Dutzend Kräne: 24 Kräne kommen im Verlauf der Arbeiten auf der Baustelle des Westfield Hamburg-Überseequartiers insgesamt zum Einsatz. Das sind acht Mal mehr Kräne als beim Bau der Elbphilharmonie.

Showroom

Credit: @Christian Kneise

Lust auf mehr?

Wer mehr erfahren möchte, ist herzlich eingeladen, unseren Showroom in der 7. Etage des Sumatrakontors (Am Sandtorpark 11) in der HafenCity direkt gegenüber der Baustelle zu besuchen. Dieser ist unter Berücksichtigung der aktuellen behördlichen Verordnung und umfangreicher Schutz- und Hygienemaßnahmen derzeit Dienstag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Wir bitten um Verständnis, dass wir derzeit nur eine begrenzte Anzahl an Gästen gleichzeitig in den Showroom lassen können und ein Mund-Nasen-Schutz Pflicht ist.

UM UNSERE WEBSEITE FÜR SIE OPTIMAL ZU GESTALTEN UND FORTLAUFEND VERBESSERN ZU KÖNNEN, VERWENDEN WIR COOKIES. DURCH DIE NUTZUNG DIESER WEBSEITE STIMMEN SIE DER VERWENDUNG VON COOKIES ZU. WEITERE INFORMATIONEN FINDEN SIE HIER UNTER DER ZIFFER 7.