Teilnehmer

Vorweihnachtliches Nachbarschaftstreffen mit Stollen, Glühwein und Livestream

Vorweihnachtliches Nachbarschaftstreffen mit Stollen, Glühwein und Livestream 2560 1600 Westfield Hamburg-Überseequartier

Eigentlich wollen wir die Frage „Same procedure as last year, Miss Sophie?“ aus dem Filmklassiker „Dinner for one“ nur an Silvester hören. Leider passt sie jedoch sehr gut zur aktuellen Coronasituation, was dazu führte, dass das 3. Nachbarschaftstreffen 2021 des Westfield Hamburg-Überseequartiers am Abend des 30. Novembers wieder digital stattfinden musste. Im Rahmen eines Zoom Video-Events nahmen 24 HafenCity-Bewohnerinnen und -Bewohner an der wieder sehr geselligen Informations- und Dialogveranstaltung teil, um den aktuellen Stand auf der Baustelle von Europas derzeit größtem innerstädtischen Bauprojekt zu erfahren. Beim Genuss des zuvor gelieferten Weihnachtsstollens und Glühweins bot sich zudem die Möglichkeit, offene Fragen zu stellen. Die Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgte wie immer nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip und unter Berücksichtigung der Tatsache, ob man an einer der vorherigen Veranstaltungen schon einmal teilnehmen konnte.

Stollen

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde begann die Veranstaltung mit einem Update zum Stand der Vermietung durch Portfolio Leasing Managerin Anna Laura Riemann. Neben den bereits bekannten Mietpartnern wie die Nahversorger Rewe und BUDNI, der große Ankermieter Breuninger oder die Entertainment-Angebote Kinopolis und LEGOLAND® Discovery Centre ist sicher das geplante Senior-Community-Living Wohnungsprojekt VILVIF Hamburg für viele eine interessante Neuheit, die in der Mehrgenerationen-Idee des Quartiers einen wichtigen Baustein darstellt.

Anschließend gab Senior Construction Manager Viktor Eskioglou einen Überblick über den aktuellen Stand der Arbeiten auf der Baustelle sowie bisherige und in nächster Zeit anstehende Arbeiten. Als kleines Highlight schaltet Eskioglou mittels Livestream von einer der Baustellenkameras direkt zum Ort des Geschehens. So ließen sich auch einige der Details besser erklären und gezielte Fragen beantworten.

Zu guter Letzt stellte Marketing Managerin Karen Mester-Lichtsinn die Kooperation von Unibail-Rodamco-Westfield mit der Sheltersuit Foundation und lokalen Hilfsorganisationen vor, an dem sich das Westfield Hamburg-Überseequartier beteiligt. Seit Mitte November werden bundesweit zunächst 100 wärmende Schutzanzüge an wohnungslose Bedürftige verteilt, davon allein 20 in Hamburg. Der nachhaltig produzierte Sheltersuit ist ein multifunktionales, wind- und wasserdichtes Kleidungsstück, das in einen Schlafsack umgewandelt werden und besonders in den kalten Jahreszeiten die akuten Nöte der Obdachlosigkeit lindern kann.

Die Atmosphäre während der gesamten Veranstaltung war wieder ausgesprochen angenehm, offen und entspannt. Karen Mester-Lichtsinn fasste es abschließend sehr passend zusammen: „Wir sind sehr froh um die mittlerweile etablierten digitalen Tools, die es uns auch in einer Pandemie ermöglichen, trotz der räumlichen Distanz ein nachbarschaftliches Zusammengehörigkeitsgefühl schaffen zu können. Zudem ist uns der Dialog mit unseren Nachbarinnen und Nachbarn ungemein wichtig. Deshalb planen wir bereits das erste Nachbarschaftsevent 2022, optimistisch wie wir sind, wieder als Präsenzveranstaltung – wohlwissend, dass wir auch digital einen offenen und ehrlichen Austausch ermöglichen können.“

UM UNSERE WEBSEITE FÜR SIE OPTIMAL ZU GESTALTEN UND FORTLAUFEND VERBESSERN ZU KÖNNEN, VERWENDEN WIR COOKIES. DURCH DIE NUTZUNG DIESER WEBSEITE STIMMEN SIE DER VERWENDUNG VON COOKIES ZU. WEITERE INFORMATIONEN FINDEN SIE HIER UNTER DER ZIFFER 7.