Headerbild Unueberseebar Kunstaktion Bauzaun

HafenCity wird #UNUEBERSEEBAR

HafenCity wird #UNUEBERSEEBAR 1920 1080 Westfield Hamburg-Überseequartier

#UNUEBERSEEBAR ist derzeit das längste kuratierte Kunstwerk Norddeutschlands. Das Hamburg-Berliner Künstlerkollektiv Mentalgassi hat in Zusammenarbeit mit der Hamburger Affenfaust Galerie und in Kooperation mit dem Westfield Hamburg-Überseequartier 33 Menschen aus der HafenCity porträtiert. Die Fotos wurden auf 3,44 x 2 Meter große Elemente übertragen und schaffen für die Betrachtenden dank einer eigens entwickelten Technik ein bewegendes Erlebnis. 385 Meter lang zieht sich die Kunstinstallation rund um die Baustelle des Westfield Hamburg-Überseequartiers in der HafenCity und ist ab dem 6. Mai 2022 frei zugänglich.

„Die HafenCity bietet viel gebauten Raum und noch wenig Möglichkeiten, menschlich anzudocken. Sie ist schwer zu begreifen und zu greifen. Woraus besteht die Sogwirkung dieses jungen Stadtteils? Woraus besteht der soziale Kitt? Das hat uns interessiert. Mit ‚UNUEBERSEEBAR‘ machen wir die Menschen, die jetzt schon in der HafenCity leben und arbeiten zu Scouts, die den Betrachterinnen und Betrachtern ihren Stadtteil näherbringen“, sagt Mentalgassi.

Manager wie Lothar Schubert und Vorsitzende der Geschäftsführung wie Dr. Andreas Kleinau von der HafenCity Hamburg GmbH, Politiker wie Arne Platzbecker und Jimmy Blum, Galerist*innen wie Nisvican Roloff-Ok und Tom Stölting, Anwohner und Anwohnerinnen: alle verbindet sie die Liebe zu einem jungen Stadtteil, alle prägen die Gemeinschaft und die Entwicklung des wachsenden Quartiers an der Elbe.

Beitragsbild 2 Unueberseebar Kunstaktion Bauzaun

„Es gehört zu unseren zentralen Werten, uns mit der regionalen Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft zu vernetzen, diese zu integrieren und zu stärken. In unserer Strategie fassen wir dieses Streben unter dem Überbegriff ‚Better Communities‘ zusammen. Wir sind stets auf der Suche nach Möglichkeiten, wie wir bereits während der Bauphase Projekte und Partnerschaften initiieren können und im Zuge unseres Austauschs mit zahlreichen Persönlichkeiten und Institutionen hat uns letztlich Ellen Blumenstein von Imagine the City mit der Affenfaust Galerie zusammengebracht. Wir freuen uns sehr über diese spannende Kooperation und vor allem über das fertige Kunstwerk ‚UNUEBERSEEBAR‘, das auf solch einzigartige Weise zu unserer Kernidee für das Westfield Hamburg-Überseequartier passt, Menschen an diesem besonderen Ort zusammenzubringen“, sagt Karen Mester-Lichtsinn, Senior Marketing Managerin des Westfield Hamburg-Überseequartiers.

Da Baustellen noch einige Jahre zum Wesen der HafenCity dazugehören werden, war es den Künstlern wichtig, diese nicht zu verstecken, sondern in die Installation zu integrieren. „So wie sich das Gesicht des Stadtteils ständig ändert, so verändern sich auch die Gesichter der Porträtierten beim Vorbeigehen“, sagt Marcus Schild von der Affenfaust Galerie. Durch den Blick, der sich auf die Baustelle ergibt, werden auch die Menschen sichtbar, die am Bau der HafenCity beteiligt sind und das Entstehen der Erweiterung der Hamburger Innenstadt kann verfolgt werden. Sehr persönliche Videobotschaften der Porträtierten und das Making-of des Kunstwerks auf ueberseequartier.de/unueberseebar/ machen das Projekt auch im Netz #UNUEBERSEEBAR.

UM UNSERE WEBSEITE FÜR SIE OPTIMAL ZU GESTALTEN UND FORTLAUFEND VERBESSERN ZU KÖNNEN, VERWENDEN WIR COOKIES. DURCH DIE NUTZUNG DIESER WEBSEITE STIMMEN SIE DER VERWENDUNG VON COOKIES ZU. WEITERE INFORMATIONEN FINDEN SIE HIER UNTER DER ZIFFER 7.